Hintergründe zu Pigmentflecken

Pigmentstörungen sind ein Hautphänomen, das sich in Form nicht erhabener Male äußert, die einen farblichen Kontrast zur sonstigen Haut darstellen. Sie werden auch als Hyperpigmentierung oder Chloasma bezeichnet und sind gutartig. Wenn die Flecken genetisch bedingt sind, darunter die sogenannte Weißfleckenkrankheit, lässt sich dagegen wenig unternehmen. Eine große Anzahl entsteht jedoch infolge äußerer Einflüsse, beispielsweise durch eine Veränderung der Hormone im Kontext einer Schwangerschaft oder aufgrund einer Einnahme von Medikamenten. Als eine der häufigsten Ursachen für eine Pigmentstörung gilt jedoch die Belastung mit UV-Licht.

Mit zunehmendem Alter steigt entsprechend das Risiko für Hautpigmente, die von vielen Menschen als unschöne Flecken erlebt werden. Sie lassen sich mit verschiedenen Mitteln behandeln, beispielsweise als Gesichtsbehandlung durch Mikrodermabrasion oder durch ein Peeling mit Fruchtsäure. Eine weitere Möglichkeit ist die Elos Behandlung (auch bei Wellomed möglich), die mit Laser arbeitet. Für die Behandlungsform ist es unerheblich, ob die Flecken durch Hormone, Medikamente oder Sonneneinstrahlung entstanden sind. 

Weitere Informationen dazu haben wir Ihnen auch in unserem Blog zusammengestellt!

Effektive Behandlungsmethoden

Die Wahl für eine der Anwendungen orientiert sich am gewünschten Ergebnis und der Art der Pigmentstörung. Eine ausführliche Beratung zu den jeweiligen Möglichkeiten für ein individuelles Anliegen gehen der Behandlung voraus.

Elos Behandlung
Eine Kombination aus Lichtenergie in Verbindung mit Radiofrequenz-Strom ermöglicht eine sehr schmerzarme Form der Pigmentreduzierung und schont dabei das Gewebe. Durch die Elos Technologie wird das Pigment gezielt kurzfristig stark erwärmt und auf diese Weise sukzessive beseitigt. Im Behandlungsverlauf entsteht gegebenenfalls eine kleine Rötung der Haut, die jedoch binnen Stunden nicht mehr sichtbar ist. In einigen Fällen kann es zu einer leichten und vorübergehenden Schorfbildung kommen. In durchschnittlich drei bis fünf Sitzungen werden die Pigmentflecken wesentlich verringert beziehungsweise völlig beseitigt.

Fruchtsäure Behandlung
Unschöne Flecken lassen sich mit einem schonenden chemischen Peeling vielfach sehr gut verringern. Ob im Rahmen einer Gesichtsbehandlung oder auch zur Anwendung an Händen und Dekolleté, die Alpha Hydroxy und Beta Hydroxy Fruchtsäuren tragen die obersten Hornschichten des Pigments behutsam ab. Die Flecken verblassen deutlich, und das Hautbild verbessert sich in seiner Gesamtheit. Eine umsichtige Hautpflege vor und nach den Peelings trägt zu einem idealen Ergebnis maßgeblich bei. 
Viele weitere Informationen haben wir Ihnen ganz speziell in unserem Blog zusammengefaßt! Lesen Sie einfach hier weiter!


Mikrodermabrasion
Das Verfahren verwendet spezielle Mikrokristalle für ein intensives Peeling der Haut. Die Kristalle werden bei der Anwendung mit einer besonders hohen Ausgangsgeschwindigkeit auf die Hautoberfläche gestrahlt. Sie werden anschließend, zusammen mit den Hautschuppen, mittels einer Vakuumpumpe abgesaugt. Nach mehreren Behandlungen verblassen die Flecken nach und nach. Effiziente Haupflegeprodukte sorgen zusätzlich für eine Regeneration des Gewebes und der Haut.
Wellomed empfiehlt Ihnen deshalb je nach Hautsituation die Microdermabrasion.

Weiterführende Informationen zu Microdermabrasion bei Wellomed finden Sie auch hier!

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann melden Sie sich doch einfach bei uns in Wellomed und wir werden Sie gerne beraten, welches Verfahren für Sie am besten geeignet ist!

Wir freuen uns auf Sie! 

Ihr Wellomed-Team!